.

Auguste Bolte

Eine Zählung mit Musik nach Kurt Schwitters

Eins sollten Sie wissen: Auguste Bolte wusste, was sie wollte. Zehn Menschen gehen in genau einer und derselben Richtung. «Da muss was los sein», stellt Auguste Bolte messerscharf fest und beschliesst: Nichts wie hinterher! Und damit beginnt eine Verfolgungsjagd, die in ihrer verqueren Logik und Komik ihresgleichen sucht. Absurdes Theater? – Nicht absurder als das Leben selbst. Denn nicht weniger als das wirkliche Leben wird zu Auguste Boltes hoher Schule, zu ihrer Hochschule gewissermassen, auf welcher Frl. Bolte ihren Doktor machen wollte, den Doktor des Lebens, Dr. leb. sozusagen. Folgen Sie ihr auf der Jagd nach den vermeintlichen Sensationen des Lebens.

 

Volker Ranisch Spiel

André Steger Regie

Christoph Baumann Musikalisches Konzept

Judith Kolb Ausstattung

Pius Morger Klangszenografie

Ring Theater Zürich Produktion

 

In Koproduktion mit sogar theater, ThiK Theater im Kornhaus Baden und Theater im Burgbachkeller, Zug

 

Im Rahmen der sogar theater-Reihe TüDADAdo-2016

Veranstaltung

Datum
08.06.2016
Uhrzeit
20:30 Uhr
Veranstaltungsort
sogar theater
Organizer
sogar theater
Typ
Theater
CHF 42 / 38 ermässigt /
23 für Theaterschaffende

Weitere Termine