.

Moralisten und Kritiker vom Dienst

Zur Rolle der Intellektuellen in der schweizerischen Öffentlichkeit

Die kulturhistorische, internationale Dada-Bewegung, die 1916 von Zürich ausging und der hauptsächlich Künstler und Intellektuelle angehörten, wandte sich gegen die verlogenen Ideale und Werte der Gesellschaft, die den Krieg ermöglicht hatten. Wir fragen nach: Was zeichnet einen Intellektuellen aus? Sind Intellektuelle vorwiegend Männer? Was ist die Rolle von Intellektuellen im öffentlichen politischen Diskurs? Wie viel Gewicht hat in der Schweiz die Stimme von «öffentlichen» Intellektuellen? Wie steht es um die Verführbarkeit der Intellektuellen? Werden Intellektuelle in der Schweiz zunehmend angefeindet?

 

Ruth Schweikert Schriftstellerin, Kunst+Politik

Markus Somm Chefredaktor Basler Zeitung

Jean Ziegler Soziologe, Ex-Nationalrat, Buchautor

Béatrice Acklin Zimmermann Gesprächsleitung

Veranstaltung

Datum
23.06.2016
Uhrzeit
18:30 Uhr
Veranstaltungsort
Schauspielhaus Pfauen
Organizer
Paulus-Akademie
Typ
Forum
CHF 30 / 20 ermässigt

Weitere Termine