.

«Dada» Lecture Series by the Volkshochschule

Dada stellte die Dinge auf den Kopf. Er war die diebische Freude am Unsinn, Anti-Kunst, Abschied von der Bürgerlichkeit – und ein Schrei aus Not. Hugo Ball und Emmy Hennings gründeten 1916 an der Zürcher Spiegelgasse 1 das Cabaret Voltaire. Dada kam in die Welt. Tristan Tzara, Hans Arp und weitere stiessen dazu. Als die Welt sich an die schrägen Töne gewöhnte, löste sich Dada auf. Ja keine Bewegung werden! Die Kunst würde sich von Dada nicht mehr erholen.

24 April  Dada local  Raimund Meyer

2 May  Dada global Guido Magnaguagno

23 May  Dada all feminine Ina Boesch

30 May Dada in Africa Esther Tisa Francini, Michaela Oberhofer

13 June Dawn of Modern Art: Dada consequences in Zurich Juri Steiner, Fredi Murer

 

 

Detailed programme and registration: Volkshochschule Zürich www.vhszh.ch

Telefon +41 (0) 44 205 84 84

 

Event

Von
25.04.2016
Bis
13.06.2016
Location
Universität Zürich
Organizer
Volkshochschule Zürich
Type
Forum
CHF 170 / Einzeleintritte CHF 30