.

Heute bei den Festspielen


18.00  GeldMachtLiebe – Objekte im Fokus, Landesmuseum Zürich

19.00  l'elisir d'amore, Opernhaus Zürich

19.30  Helden nach Strauss, Tonhalle Zürich

19:00  Renaissance meets Jazz, Fourth Landscape
           Museum Rietberg Sommerpavillon

19.30  Sturm in Patumbah, Villa Patumbah

20.00  Rosenkranz und Güldenstern sind tot, Theater Neumarkt

 

 

 

Eröffnungswochenende vom 12.-14. Juni

Das Eröffnungswochenende der Festspiele Zürich war ein grosser Erfolg. Das war schon vorher durch das gewaltige Programm bedingt. Das Tonhalle-Orchester präsentierte unter seinem Chefdirigenten Lionel Bringuier das Eröffnungskonzert mit Julia Fischer als Solistin. Den Festvortrag hielt Adolf Muschg. Das Schauspielhaus lud das Thalia-Theater Hamburg als Gast ein mit «Die Tragödie von Romeo und Julia». In der Gessnerallee trat Daniel Hellmann in «Traumboy» als Prostituierter auf. Anna Viebrock erhielt auf ihrem Zürcher Terrain, dem Schiffbau, den Zürcher Festspielpreis und Andras Schiff eröffnete seinen Zyklus «Letzte Sonaten» in der Tonhalle.

 

Einige Eindrücke des Wochenendes:

Eröffnungsmatinee:

Begrüssungsrede von Präsident des Stiftungsrates Peter Weibel – Text

Begrüssungsrede von Regierungspräsident des Kantons Zürich, Ernst Stocker – Text

Eröffnungsrede von Adolf Muschg – TextAudio

 

Festspielpreisverleihung an Anna Viebrock:

Laudatio von Jossi Wieler an Anna Viebrock – AudioText

Festspielpreisverleihung an Anna Viebrock in der Tagesschau

 

Festspiele Zürich 2015: 12. Juni bis 12. Juli

GeldMachtLiebe – Shakespeare und andere Gewalten

Die Festspiele Zürich widmen sich 2015 vom 12. Juni bis 12. Juli dem Thema «GeldMachtLiebe – Shakespeare und andere Gewalten». Sie bereiten der Welt des grossen Dramatikers und damit der Welt der Renaissance eine Bühne, auf der es neben Theater auch Oper, Konzerte, Tanz, Ausstellungen, Diskussionen und vieles mehr zu entdecken gibt.

«He was not of an age, but for all time», schrieb Ben Jonson 1623 im Vorwort zur ersten Gesamtausgabe der Dramen William Shakespeares, dem «First Folio». Diese Charakterisierung war prophetisch und, wie sich herausstellen sollte, nicht unberechtigt...

Mehr...

Newsletter / Programmbroschüre

Artikel

Negativzinsen. Was uns Shakespeare heute lehrt
Klaus W. Wellershoff
Handelszeitung

News

28.04.2015: Medienmitteilung des Opernhaus

Die Tanzvorführung Junge Choreografen 14-15 musste abgesagt werden

10.03.2015: Programm 2015

PDF der Programmbroschüre 2015 zum Download