.

Medienkonferenz der Festspiele Zürich, 8. März 2016

Neun Intendantinnen und Direktoren präsentieren ihr Programm für die Festspiele Zürich 2016 in einer Simultan-Pressekonferenz.

Video: Marcello Weiss, Animation: Reto Hüttenmoser (Herr Fuchs)

Dada – Zwischen Wahnsinn und Unsinn

Festspiele Zürich 2016: 3. bis 26. Juni

Die Festspiele Zürich starten am 3. Juni gemeinsam mit der grossen Picabia-Retrospektive im Kunsthaus und dauern bis zum 26. Juni. Schwerpunktthema ist in diesem Jahr die Dada-Bewegung, welche sich vor 100 Jahren von Zürich aus weltweit epidemisch verbreitete. In über 150 Veranstaltungen, Ausstellungen, Theater, Oper, Tanz, Konzerten, Gesprächen und vielem mehr, widerspiegeln sie nicht nur den Facettenreichtum der Dada-Bewegung, sondern auch die Vielfalt der Zürcher Kultur.

Highlights

Kunsthaus Zürich
Francis Picabia – eine Retrospektive
In Zusammenarbeit mit dem MoMA New York

Schauspielhaus Zürich
der die mann
nach Konrad Bayer, Regie Herbert Fritsch
Gastspiel der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin

Opernhaus Zürich
I puritani
Vincenzo Bellinis letzte Oper 
Musikalische Leitung Fabio Luisi, Regie Andreas Homoki

Tonhalle Zürich
Dada? – Dada!
Dadaistische Kammermusik-Nacht mit Ensembles des Tonhalle-Orchesters Zürich

Festspiele Zürich
Dada – hautnah
Vom Zufall bestimmte Begegnungen mit Dada in zehn Zürcher Privatwohnungen

Theater Neumarkt
Entertainment!
Ein Lebenssimulationsspiel in "Fremdsprache" von Talking Straight

Gessnerallee Zürich
Tenir le temps
Tanzspektakel von Rachid Ouramdane nach "Der Lauf der Dinge" von Fischli & Weiss

Theater Rigiblick
Jandl Jenseits Jelinek. Jung
Gelesen und gespielt von André Jung

Museum Rietberg
Dada Afrika
Dada-Exponate treffen auf ihre aussereuropäischen Vorbilder

Miller's
Roue, à rebours
Eine absurde Kammeroper von Daniel Mouthon und Dieter Ulrich

Newsletter / Programmbroschüre